Sportlich, sportlich!

Unsere Kindergartenkinder haben in diesem Sommer für das Sportabzeichen Jolinchen erfolgreich trainiert. MIt einem großen Abschlussfest haben wir das gebührend gefeiert. Die Kinder erhielten ihre Urkunde, einen Anstecker und damit es auch gesund und beweglich weiter geht viele Vitamine in Form von den unterschiedlichsten Obstsorten. Natürlich hat sich das Jolinchen höchstpersönlich auf den Weg gemacht, damit es auch die Urkunden überreichen konnte. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler und Sportlerinnen.

 

 

Die Wackelzähne ware in Wemlighausen

Zwei tolle Tage haben die Wackelzähne im Abenteuerdorf Wemlighausen zugebracht und dabei allerlei Dinge erlebt. Leider war es nicht so warm, dass wir auf den Floßen fahren konnten. Dafür durften wir aber erleben, dass nicht nur Kinder sich schon mal streiten, sondern auch Lama´s. Und das kann auch recht laut werden. Am 2. Tag haben uns die Eltern besucht. Nach einem gemütlichen, reichlich bestückten und sehr leckeren Buffet, haben wir noch eine kurze Spielrunde miteiander verbracht, um dann müde und glücklich nach Hause zu fahren. Toll war es!

Zahngesundheit geht uns alle an!

gemeinsam mit dem Arbeitskreis Zahngesundheit möchten wir, das Ev. Familienzentrum Kunterbunt, einen Aktionsnachmittag zum Thema „Ernährung und Zahngesundheit“ am Mittwoch, den 12. Juni 2019 um 14:30 Uhr gestalten.

 

Wir starten mit einem Bewegungsspiel nach dem Vorbild von „1, 2 oder 3“ für die Kinder. Hierbei dreht sich alles rund um die Themen Zähne und Gesundheit. Zeitgleich können Sie sich als Eltern in dem Ernährungsvortrag über Kinderernährung und Kinderlebensmittel sowie deren Einfluss auf Zahngesundheit, Wachstum und Entwicklung informieren. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir der Zusammenstellung und der Bedeutung des Frühstücks sowie der richtigen Getränkeauswahl. Gerne können Sie Ihre individuellen Fragen mit in die Diskussionsrunde einbringen. Abschließend werden wir alle zusammen, also Kinder und Eltern, einen zahngesunden Imbiss zubereiten und natürlich auch probieren. Bringen Sie bitte dazu für sich und für Ihr Kind jeweils ein Frühstücksbrett und ein scharfes Messer mit. Ein zahngesundes Getränk bietet das Familienzentrum an. Der Nachmittag endet mit einer gemeinsamen Zahnputzübung und praktischen Tipps wie Sie Ihr Kind beim Zähneputzen unterstützen können.

 

Der Aktionsnachmittag dauert etwa 2 Stunden. Dieses Angebot ist wie alle anderen Prophylaxeangebote des Arbeitskreises Zahngesundheit kostenfrei.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie an unserem Angebot teilnehmen. Geschwisterkinder (ab 2 Jahre) sind willkommen und werden vom Familienzentrum betreut! Bitte melden Sie sich spätestens bis Mittwoch, den 5. Juni 2019 an. Die Veranstaltung kann nur bei ausreichender Teilnehmerzahl durchgeführt werden!

0271/62223 Frau Eilert

 

 

Kultur Pur 2019

 Oh, wie  schön ist Panama! Das fanden auch unsere Wackelzähne und so fuhren wir, gemeinsam mit den Wackelzähnen der Kita Lillipuz auf den Giller zu Kultur Pur! Mit dem  "eigenen" Bus ging es früh am Morgen los und wir erlebten einen spannenden Vormittag!

 

Walzengießerei Irle

Unsere Wackelzähne waren eingeladen, die Firma Walzen Irle in Netphen-Deuz zu besichtigen. Timo Jüngst, Kindergartenpapa und beschäftigt bei Walzen Irle erklärte den Kindern sehr anschaulich, wie Walzen hergestelllt werden. Sie haben Formen entdeckt, ihre Hände in eine sandartige Masse gedrückt die dann trocknet und vieles mehr. Zitat eines Wackelzahnes: "Die können da alles platt machen!" Es war sehr beeindruckend! Vielen Dank!

Vorlesenachmittag 

 Am Donnerstag,den 23.05.2019 waren alle 5-jährigen mit Ihren Eltern, oder Großeltern zum Vorlesenachmittag in der Kita eingeladen. Neben einem spannenden Bilderbuch, wo wir feststellen konnten, dass auch Bären sich fürchten....,konnten die Kinder auch noch einen kleinen Bären basteln. 

Sport-Sommerfest 2019

 Am Samstag, den 18.05.2019 waren alle Großen und Kleinen Leute zu unserem diesjährigen Sport-Sommerfest eingeladen. Nach drei Wochen Trainigsphase für das Sportabzeichen Jolinchen, haben die Kinder an diesem Tag ihre Prüfungen mit großem Erfolg abgelegt. Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde vom Jolinchen persönlich! Es war ein toller Vormittag!

 

Wir waren schwimmen!

Im Rahmen von Jolinchen waren wir mit unseren Wackelzähne im Löhtorhallenbad schwimmen. Nach der ersten Runde planschen, wurde es "ernst". Zunächst war ein Wettrennen im Wasser angekündigt, danach entspanntes Bahnen ziehen bevor es zum Ringe tauchen und springen ging. Ein tolles Erlebnis!

Das Jolinchen 2019

Dieses Jahr ist es wieder soweit, wir trainieren für das Sportabzeichen "Jolinchen". Alle zwei Jahre trainieren wir 3 Wochen lang an drei Tagen. Die Trainingseinheiten und Disziplinen sind dem Alter der jeweiligen Kinder angepasst und werden in Riegen durchgeführt. Diese werden von Erzieherinnen und Eltern betreut. Die Freude an der Bewegung weiter zu entwickeln, wieder zu entdecken oder ganz neu zu entdecken steht dabei im Vordergrund! 

Und wir haben sehr viel Spaß :-)!

Wir laden ganz herzlich zu unserem Sporttag am Samstag, den 18.05.2019 von 11.00 -13.00 Uhr ein! An diesem Tag nehmen wir das Sportabzeichen der Kinder ab.

Die Kinder erhalten natürlich eine Urkunde für Ihre tolle sportliche Leistung!

Für das leibliche Wohl ist Bestens gesorgt!

 

Der Osterhase hat uns besucht...

Wir wünschen allen kleinen und großen Leuten ein schönes, sonniges Osterfest!

Großelternnachmittag

Darauf freuen sich die Kinder immer sehr! Ein Mal im Jahr besuchen uns uns Oma und Opa im Kindergarten. Gemeisames spielen und entdecken der Aktionsräume stand dabei ganz oben an. Es gab leckeren Kuchen und Kaffee, so wie eine kleine Aufführung der Kinder. Es war wie immer sehr schön!

 

Papasamstag

Am Samstag, den 06.04.2019 war es wieser soweit! Die Kinder haben ihre Papa's eingeladen um den Vormittag gemeinsam zu verbringen. Um 9.00 Uhr haben wir uns im Weidenauer Tiergarten getroffen, um von dort aus eine kleine Wanderung zu unternehmen. Auf unserem Weg gab es viel zu entdecken, wie z.B.: ein Baumtelefon und ein Wildgehege. Nach dem gemeinsamen Picknick ging es zurück zum Treffpunkt und von dort aus nach Hause. Es war ein toller Vormittag!

 

Besichtigung der Herkules Arena in Kaan-Marienborn und Schnuppertraining am Nachmittag

Ein tolles Erlebnis für alle interessierten Kinder ab 4 Jahren war die Besichtigung der Herkules-Arena, mit dem Pressesprecher des 1. FCK Marienborn und anschliessender Pressekonferenz. Interviewt wurden ein Spieler und der Co.Trainer, allerdings nur die Journalisten die einen"gültigen" Presseausweis hatten :-). Es folgte die Einladung zum Schnuppertraining an einem Nachmittag, dass war spitze! Vielen Dank!

 

Nur für die "großen" Leute

Am Dienstag, 26.03.19 haben alle Kolleginnen den Info-Nachmittag mit Frau Gisela Braun zum Thema "Vorbeugung sexuellen Missbrauchs" im Gemeindezentrum "Mittendrin" in Geisweid besucht.
 
 

Ich bin doch kein Heini...

 

Kinder stark machen

Starke-Kinder-Team bietet Gewaltpräventionsprogramm an

 

„Hein“i geht vom Kindergarten nach Hause, als plötzlich ein Auto neben ihm anhält. Der Fahrer fragt, ob der Junge nicht mitfahren möchte. „Nein, zu Fremden steigt man nicht ins Auto!“, schreien 18 Fünf- bis Achtjährige, die im ev. Familienzentrum Kunterbunt in

Kaan - .Marienborn am Gewaltpräventions-Programm „Ich bin doch kein Heini!?“ teilnehmen. „Kinder haben ein gutes Gespür dafür, welche Situation für sie gefährlich sein könnte“, sagt Kursleiter Stefan Egerding. In seinen Seminaren vermittelt er mit der Handpuppe „Heini“ den Kindern eine Methode, wie sie gefährliche Situationen erkennen und sich aus ihnen befreien können.

Mit dem Cool-Strong-Kids-Team aus Biedenkopf bietet der ehemalige Polizeibeamte Stefan Egerding das Gewaltpräventions-Programm für Kinder und ihre Eltern an. An einem Nachmittag werden im ev. Familienzentrum Kunterbunt in diesem Jahr 18 Kinder und ihre Eltern geschult. Dabei werden drei Formen von Gewalt in den Blickpunkt genommen: Sexualisierte Gewalt, Gewalt von Erwachsenen gegenüber Kindern sowie Gewalt von älteren gegenüber jüngeren Kindern. „Die Unsicherheit und Angst von Eltern ist spürbar groß“, sagt Dagmar Eilert, Leiterin des Familienzentrums. Deshalb bieten wir unseren Kindern und Ihren Eltern diese Möglichkeit der Gewaltprävention an.

Das Programm des Cool-Strong-Kids-Team setzt auf praktische Beispiele und Übungen. Mit seiner Handpuppe „Heini“ zeigt Stefan Egerding den Kindern drei kurze Spielszenen, die allen kleinen Teilnehmern aus ihrem eigenen Leben selber kennen. So ist „Heini“ beispielsweise alleine zu Hause und öffnet die Haustür einer fremden Person. Sofort korrigieren die Kinder die Handpuppe – „Das darfst du nicht machen, fremden Leuten macht man die Tür nicht auf!“. Dabei schärfen die Kinder ganz von alleine ihr Selbstvertrauen.

„Wir wollen keine Ängste schüren, sondern Kinder stärken und ihnen Möglichkeiten an die Hand geben, wie sie potentiell gefährliche Situationen selbst richtig einschätzen und sich angemessen verhalten können“, sagt Stefan Egerding, selbst Vater von drei Kindern „in einem Alter, wo man sich als Eltern Gedanken darüber macht, wie man Kinder auf Gefahren hinweisen und vor ihnen schützen kann.“

Der ehemalige Polizist setzt dabei auf die „Fragenstraße“. Drei Fragen sollen sich die Kinder immer stellen, wenn sie in eine zweifelhafte Situation kommen.

Erstens: Haben sie ein gutes oder ein schlechtes Gefühl? „Kinder haben ein Gespür dafür, was gut oder schlecht für sie ist, was gute oder schlechte Geheimnisse sind“, sagt der Kursleiter. Dabei sei es wichtig, dass Kinder ein starkes Selbstbewusstsein entwickeln und von ihren Eltern darin bestärkt werden.

Die zweite Frage: „Wissen Mama oder Papa, wo ich bin?“ und schließlich die dritte Frage: „Kann ich von dort wo ich bin Hilfe holen?“

Wenn ein Kind eine Frage mit „Nein“ beantwortet, solle es deutlich und entschieden die ganze Situation ablehnen oder sich gar nicht in sie begeben – beispielsweise nicht beim Nachbarn die Kätzchen anschauen, ohne den Eltern vorher Bescheid zu geben.

In dem dreistündigen Seminar üben die Kinder mit Stefan Egerding und den Erzieherinnen die „Fragenstraße“ praktisch ein. Sie werden beispielsweise aus einem Auto heraus angesprochen. Oder sie üben vor einer verschlossenen Tür, was zu tun ist, wenn es klingelt, während sie allein zu Hause sind.

Auch Eltern werden in die Übungen einbezogen

Im anschließenden Seminar für die Eltern vermittelt Stefan Egerding den Erwachsenen die „Fragenstraße“ und gibt Tipps und Hinweise, wie Eltern mit ihren Kindern diese Verhaltensweisen üben können.

„Am Wohnort oder der gewohnten Umgebung können Eltern mit ihren Kindern beispielsweise üben, wohin es rennen soll, wenn es am Spielplatz plötzlich Hilfe braucht oder auf dem Weg von der Schule nach Hause verfolgt wird“, erläutert der Kursleiter. Besonders wichtig sei es, dass Eltern die instinktiven Gefühle der Kinder respektieren und darin unterstützen. „Kinder müssen „Nein“ sagen dürfen“, bekräftigt Dagmar Eilert die Zielrichtung des Präventionskurses. Wenn ein Kind den obligatorischen feuchten Begrüßungskuss von Oma oder Opa ablehne, weil dieses ihm unangenehm ist, sollen die Eltern das akzeptieren.

„Wir möchten Eltern dabei unterstützen, ihr Kind sicher und stark zu machen“, betonen der Kursleiter vom Starken-Kinder-Team und die Leiterin des Familienzentrums.

Für Kindertagesstätten und Grundschulen bietet das Cool-Strong-Kids Team auch ein breiter angelegtes Gewaltpräventions-Programm an, das mindestens 20 Unterrichtseinheiten umfasst. Bei Interesse können Sie uns gerne Fragen, wir vermitteln Sie gerne weiter.

 

 

Ausgezeichnet

wurden wir vor kurzem von unserem ortsansässigen Karnevalsverein, kurz KKC. Als Kooperationspartner stellen wir den kleinen Funken gerne unsere Turnhalle für die Tanzproben zur Verfügung. Als Dank, durften alle interresierten Kinder an einem Morgen mit Simone Hawelitziki (Übungsleiterin des KKC) das Tanzbein schwingen. Im Anschluß übergab Simone uns den diesjährigen Orden. Dieser fand seinen Platz, wie seine Vorgänger bereits, an unserer großen Narrenkappen. Vielen Dank!

 

 

112 am Telefon, wählst Du dann kommt Hilfe schon!

Unsere Wackelzähne bekommen Besuch von der FFW aus Siegen-Feuersbach. Begleitet von zwei Feuerwehrmännern, durften die Kinder das Auto kennenlernen, mit allen wichtigen Funktionen. Sie haben erfahren und erleben dürfen, wie wichtig ein sorgfältiger und gewissenhafter Umgang mit einem Streichholz ist und wie man eine Kerze "fachmännisch" löscht. In einen Atemschutzträger/in verwandelte sich unsere Kollegin. Hier wurde den Kindern auf spielerische Art und Weise gezeigt, wie wichtig diese Funktion im Brandfall ist. Zunächst kann diese Ausrüstung einschüchtern oder aber verängstigen. Damit es im Ernstfall nicht dazu kommt, ist diese kleine "Modenschau" ein wichtiger Bestandteil bei der Brandschutzprävention. Vielen Dank!

 

 

 

Der Zahnarzt    

"Das Pferd hat die Zähne geputzt und dann hat das immer gespuckt. Ich habe noch mit einem kleinen Spiegel dem Zahnarzt in den Mund geguckt und dann hat er mir gezeigt, dass ein großer Spiegel nicht in meinen Mund passt." Und am Schluss hat uns der Zahnarzt auch noch Schnuck gegeben." 

( Bericht von L. 4 Jahre)

Das war ein toller Ausflug zur Zahnarztpraxis Dr Voigt. Vielen Dank dafür! 

 

Unser Besuch im  Diakonie - Klinikum Jung - Stilling...

Hier lernten wir mit Paul - Anna wie wir Menschen von innen aussehen. Und auf welchen Wegen das, was wir oben essen bis in die Toilette gelangt. 

Anschließend durften die "Wackelzähne" die Zentrale Notaufnahme besichtigen. Mit allen Sinnen durften die Kinder den Weg vom Krankenwagen, über das Röntgen, bis hin zum eingipsen begleiten. Am Schluss konnte sogar der Hubschrauber noch besichtigt werden. Vielen Dank für die super kingerechte, freundliche Führung.